Ziele

Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

Der Verein ist parteien- und konfessionsunabhängig.

Der Verein verfolgt das Ziel, die Gedanken, Empfindungen, Solidarität und Nachdenklichkeit unserer Bevölkerung auf die Menschen in den benachteiligten Regionen der Erde und insbesondere auf die Kinder und Jugendlichen zu lenken,
die als schwächste Glieder der Gesellschaft unter den Folgen von Unterentwicklung, Kriegen, Armut und Fluchtbewegungen am meisten zu leiden haben. Damit will der Verein einen Beitrag leisten zur Verbesserung der Voraussetzungen für eine wirksame Unterstützung (materielle und immaterielle) dieser Völker und für
gleiche Entwicklungschancen für alle Kinder und Jugendlichen dieser Welt.

Der Verein popularisiert in der Öffentlichkeit die Notwendigkeit und
Verpflichtung zur solidarischen Unterstützung der Menschen in den Entwicklungsländern und anderen benachteiligten Regionen der Erde.

Der Verein organisiert die Aktion „Hilfe für die Kinder von Tschernobyl“. Gemeinsam mit gleichgesinnten Vereinen wird ein jährlicher Erholungsaufenthalt von Kindern und Betreuern aus dem von der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl betroffenen Landkreis Gomel in Belarus im Landkreis Nordhausen organisiert und durchgeführt.

Facebook